DIY Projekt – das etwas andere Schmuckkästchen

Ein Schubladenmagazin als Schmuckkästchen, geht das?

Haben Sie am Wochenende alle Ostereier gefunden? Und wie sieht das mit den kleinen silbernen Ohrringen aus, die in den Tiefen Ihres Schmuckkästchens versteckt liegen?
Frauen kennen das – Schmuck sammelt sich an, wird geballt gelagert und mit der Zeit und Masse vergisst man, welch schöne Schmuckstücke sich darin verbergen.

Das hat mich auf eine Idee gebracht.

Wenn man in einem Schubladenmagazin selbst kleinste Schrauben, Nägel und Muttern organisiert lagern kann, warum dann eigentlich nicht auch Schmuck?

Was ist eigentlich ein Schubladenmagazin?

Ein Schubladenmagazin ist ein Kasten (meist aus Stahl) mit mehreren kleinen, bestenfalls transparenten und herausnehmbaren (Kunststoff-)Schubladen. Es ist eine platzsparende Möglichkeit, große Mengen an Kleinteilen geordnet zu verstauen. Für einen zusätzlichen Überblick sorgen die in der Regel mitgelieferten Etiketten, welche an jeder einzelnen Schublade angebracht und beschriftet werden können. Haupteinsatzorte sind Werkstätten, Lager oder andere handwerkliche Betriebe. Dabei gibt es Modelle unterschiedlichster Breite, Höhe und Tiefe mit entsprechend unterschiedlicher Anzahl Schubladen – eben je nach Bedarf.

Auswahl an Schubladenmagazinen

Nicht die passende Farbe dabei?

Bei Certeo findet man Schubladenmagazine meist in Grau, Rot, Schwarz oder Blau. Bei sehr hohen Abnahmemengen ist hier eine Sonderfarbe auch per Sonderanfertigung möglich. Für mein Vorhaben benötige ich allerdings nur einen Schrank. Daher ist der einfachste Weg, um das Schubladenmagazin meinen Wünschen anzupassen, die Farbe selbst zu ändern.

Die meisten Schubladenmagazine sind aus dem Material Stahlblech hergestellt. Dies eignet sich hervorragend, um es mit einem Sprühlack seiner Wahl zu lackieren oder mit Stickern zu bekleben.

DIY Schmuckkästchen – ein Traum in Rosa

Für mein selbstgemachtes Schmuckkästchen habe ich folgende Materialien verwendet:

  • Schubladenmagazin (ich habe dieses hier verwendet)
  • Stoff in Rosa
  • Weißes Spitzenband
  • Transparenter UHU Alleskleber
  • Edding 5200 Permanent Spray Acryllack im Farbton „edel mauve“
  • Schere

Material Auflistung

In 5 Schritten zum eigenen Schmuckkästchen

  1. Schubfächer entnehmen
    Entnehmen Sie alle (in meinem Fall 48) Schubfächer durch herausziehen und leichtes Anheben aus der Verankerung.
  2. Lackieren
    Platzieren Sie das Schubladenmagazin auf einem Karton oder Zeitungspapier. Wichtig bei der Arbeit mit Sprühlack ist, zu bedenken, dass der Sprühnebel sich bei Wind oder genereller Arbeit an der frischen Luft leicht verbreitet. Eine Wiese mit ausreichend freiem Radius eignet sich hierzu besonders gut.
    Tipps
    – Denken Sie an umliegende Hauswände oder Autos! Haftet der Sprühlack dort, ist dies meist unvorteilhaft.
    – Ebenso wichtig: Wird zu viel Sprühlack an einer Stelle aufgetragen, rinnt dieser unschön an der Oberfläche runter.
    – Nach dem Besprühen unbedingt gut trocknen lassen und währenddessen mit den weiteren Punkten fortfahren.
  3. Stoff und Spitze zurecht schneiden
    Messen Sie die Schubladen aus, die Sie mit Stoff und Spitze auskleiden möchten. Schneiden Sie den Stoff und die Spitze zurecht. Dieser Schritt nimmt die meiste Zeit in Anspruch.
  1. Stoff und Spitze in Schubfächer kleben
    Kleben Sie nun das Spitzenband mit transparentem Klebstoff an den inneren Rand des Schubfachs, damit es beim Herausziehen nicht blockiert. Der Klebstoff sollte unbedingt transparent sein, da man ihn sonst durch das ebenso farblose Schubfach sehen kann. Danach befestigen Sie mit demselben Klebstoff noch den Stoff am Boden des Schubfachs.
  1. Schubfächer einsetzen
    Setzen Sie nun alle Schubfächer wieder in das Schubladenmagazin ein. Fertig! Nun fehlen nur noch Ihre Schmuckstücke.

Fazit

Alles in allem bietet so ein Schubladenmagazin eine super Möglichkeit nicht nur Schmuck, sondern auch Knöpfe, Nähzubehör, Perlen, Schminke oder Haarnadeln zu lagern. Ideale Einsatzorte sind beispielsweise auch Kindergärten, Werkstätten oder andere Einrichtungen, in denen sehr viel handwerklich gearbeitet wird.

Jetzt müssen Sie sich nur noch merken, dass die kleinen silbernen Ohrringe in Reihe 5, Fach 2 liegen. Und selbst wenn Sie das vergessen sollten, könnten Sie ganz einfach noch die Beschriftungs-Kärtchen an den Schubfächern anbringen.

Möchten auch Sie sich ein tolles Schubladenmagazin-Schmuckkästchen machen? Oder wozu würden Sie das Schubladenmagazin nutzen?  Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Schubladenmagazin davor und danach

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.