Tipps für Geschenke an Kollegen

Geschenke für Kollegen

Es ist so weit: Weihnachten und die Zeit für Geschenke steht schon fast  wieder vor der Tür. Und wie jedes Jahr stellen Sie sich die Frage: Schenke ich meinen Kollegen etwas? Und wenn ja, was? Doch nicht nur zu Weihnachten, auch das ganze Jahr über gibt es viele Gelegenheiten, seinen Kollegen eine Freude zu machen: zum Geburtstag, zur Hochzeit, zum Jubiläum, zur Geburt eines Kindes… Auf der Suche nach dem passenden Geschenk kann man ganz schnell ins Fettnäpfchen treten. Eine Universallösung für alle Fälle können wir Ihnen leider auch nicht bieten. Jeder Kollege ist anders und auch die Beziehungen untereinander sind sehr verschieden. Trotzdem wollen wir Ihnen 10 grundsätzliche Tipps geben, die Sie bei der nächsten Gelegenheit berücksichtigen können.

Muss ich etwas schenken?

Die Antwort ist ganz klar nein, denn Schenken ist etwas Freiwilliges. Das heißt, es ist keine Pflicht, seinen Kollegen etwas zu schenken. Sie müssen auch nicht allen Kollegen etwas schenken. Es ist ganz normal, dass man sich mit dem Einen besser versteht, als mit den anderen. Wenn Sie aber nur vereinzelten Kollegen etwas schenken, sollten Sie das nicht vor den Augen aller anderen machen. Sonst könnten Sie schnell jemanden damit verletzen.

Die Höhe des Betrags

Haben Sie die Frage nach dem „Ob“ geklärt, kommt schon die Frage nach dem „Was“. Dabei ist die Höhe des Betrags oft eine echte Herausforderung. Dieser sollte weder zu hoch noch zu niedrig sein. Sie wollen einerseits einen Kollegen wertschätzen, andererseits sollten Sie dem Beschenkten aber niemals das Gefühl vermitteln, dass er Ihnen etwas schuldet. Die untere Budgetgrenze ist meist flexibler als die obere. Vor allem geht es aber darum, ihm etwas zu schenken, was zeigt, dass Sie sich Gedanken um ihn gemacht haben. An seinem Geburtstag freut sich Ihr Kollege bestimmt auch über einen selbstgebackenen Kuchen – im Idealfall seinen Lieblingskuchen.

Ideenfindung

Das A und O bei der Ideenfindung ist das Zuhören. Hören Sie aufmerksam zu, wenn Sie sich mit einem Kollegen über Privates unterhalten. Vielleicht erwähnt er ja Interessen und Vorlieben, zum Beispiel einen Fußballverein oder ein spezielles Gericht. Oder vielleicht schwärmt er ja von einer Serie, einem Film oder einem Buch. Wenn Sie eine Idee haben, sollten Sie sich diese gleich aufschreiben. Erfahrungsgemäß hat man diese sonst wieder vergessen, wenn am sie braucht.

No Gos

Allzu persönliche Geschenke sollten Sie auf jeden Fall vermeiden! Schmuck oder Unterwäsche haben im Büro nichts zu suchen. Sie sollten auch darauf achten, dass Ihr Geschenk nicht einen Hintergedanken suggeriert. Shampoo-, Parfüm- und Deo-Geschenke oder ein Ratgeber zur gesunden Ernährung können schnell als Anspielungen verstanden werden.

Verschenken Sie Nützliches

Wenn Sie Ihrem Kollegen etwas schenken, dann schenken Sie auch etwas, dass er gebrauchen kann. Dazu sind zum Beispiel Büroartikel geeignet. Vielleicht fällt Ihnen auf, dass Ihr Kollege sich immer wieder post-its, Textmarker oder anderes leiht? Schon haben Sie eine Idee für ein kleines Geschenk. Gutscheine sind wohl die beliebtesten Geschenke – sowohl beruflich als auch privat. Sie sind einfach nie falsch, da Sie zu jedem Anlass verschenkt werden können. Achten Sie jedoch darauf, dass ein Gutschein nicht zum Standard wird, denn dann wird es für den Beschenkten doch sehr langweilig.

Kleinigkeiten machen Freude

Wenn Sie Ihren Kollegen eine Freude machen wollen, dann können Sie sich auf kleine Aufmerksamkeiten beschränken. Bringen Sie doch zum Nikolaus kleine Schoko-Weihnachtsmänner mit, erfreuen Sie Ihre Kollegen mit einem selbstgebackenen Kuchen oder geben Sie mal eine Runde Brezeln aus. So etwas kommt immer gut an und sorgt für gute Laune. Manchmal reicht auch einfach ein Klebezettel am Bildschirm mit einem freundlichen Gruß.

Zeit statt materiellem Geschenk

Anstatt sich gegenseitig etwas zu schenken, können Sie auch einen gemeinsamen Ausflug mit ihren Kollegen planen. In der Vorweihnachtszeit bietet sich natürlich ein gemeinsamer Weihnachtsmarkt-Besuch nach der Arbeit an. Doch auch gemeinsame Mittagessen, Kinobesuche, After-Work Parties, regelmäßige Stammtische oder sportliche Aktivitäten nach der Arbeit erfreuen sich meist großer Beliebtheit.

Sie sind neu im Büro?

Oft wird Geld eingesammelt, um ein gemeinsames Geschenk für einen Kollegen zu besorgen. Wenn Sie neu in der Abteilung sind und sich nicht sicher sind, wie viel üblicherweise jeder gibt, können Sie ganz einfach nachfragen. In manchen Büro spendet jeder den gleichen Betrag, in anderen ist der Betrag ganz individuell. Ganz allgemein sollten Sie sich schon im Voraus, zum Beispiel vor Weihnachten, erkundigen, ob normalerweise untereinander etwas verschenkt wird.

Geschenke an Vorgesetzte?

Schenken Sie Ihrem Chef nichts ohne Grund, denn das kann schnell als Schmeichelei ausgelegt werden. Sowohl von Ihren Kollegen, als auch vom Vorgesetzten selbst. Sie können aber gemeinsam mit den Kollegen eine Kleinigkeit für den Chef besorgen, um Ihre Wertschätzung auszudrücken. Sollte es doch einen Anlass für ein etwas größeres Geschenk an den Chef geben, dann schauen Sie sich doch einmal in unserer Kategorie Chefsessel um. Wenn Sie beim Abteilungswichteln den Chef ziehen, müssen Sie sich natürlich alleine etwas überlegen. Sie sollten aber nicht zu privat werden. Am besten bleiben Sie mit „neutralen“ Geschenken auf der sicheren Seite.

Geschenke ans ganze Team

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, all ihren Kollegen eine kleine Freude bereiten zu wollen – dies kommt häufig in kleineren Unternehmen und Büros vor – dann gibt es auch hier schöne Möglichkeiten um dem ganzen Team etwas zu schenken. Was halten Sie zum Beispiel von einer schönen, witzigen oder kreativen Bürotasse? Oder wie wäre es mit einer besonderen Tee-Mischung, an welcher sich alle bedienen können? Auch eine Pflanze für das Büro oder den gemeinsam genutzten Pausenraum, welche die (Arbeits-)Umgebung für alle etwas schöner gestaltet, wäre eine Geschenk-Möglichkeit für das gesamte Team. Wenn Sie als Unternehmen Ihren Mitarbeitern für eine hervorragende Jahresleistung danken möchten, bietet sich die (Vor-)Weihnachtszeit natürlich perfekt an. Bereiten Sie Ihren Mitarbeitern doch eine etwas größere Freude und statten den Pausenraum mit schönen, neuen Möbeln aus. Dadurch erhöht sich zudem der Erholungseffekt und schlussendlich auch die Motivation Ihrer Mitarbeiter – damit wird das kommende Jahr sicherlich noch besser!

An Absprachen halten!

Wenn Sie in Ihrer Abteilung ein „Weihnachtswichteln“ veranstalten wollen, dann sollten Sie eine Obergrenze des Betrags festlegen. Wichtig ist dann auch, dass sich wirklich jeder daran hält. Kaufen Sie ein zu teures Geschenk, kann es schnell so aussehen, als wollten Sie sich beim Beschenkten einschmeicheln. Zudem könnte es auch dazu führen, dass es demjenigen, der sich an die Absprache gehalten hat, unangenehm ist.

Sie haben sich von diesem Blogbeitrag ein paar konkrete Geschenkideen erhofft? Wie erwähnt, ist dies immer schwierig, wenn man die Person selbst nicht kennt. Für Workaholics empfehlen wir ganz klar www.certeo.de 🙂 Dort finden Sie alles, um die Zeit in Büro und Betrieb so angenehm wie möglich zu gestalten.

Testbild 1 Testbild 1 Testbild 1 Testbild 1
Chefsessel Kommunikationstisch Tisch-Stuhl-Kombination Design-Tischuhr

Schlussendlich bleibt zu sagen: Ein Geschenk muss immer auf den Empfänger angepasst sein. Der Beschenkte soll auf jeden Fall das Gefühl haben, dass das Geschenk für ihn persönlich ausgesucht wurde – ganz egal, ob es ein Kollege oder doch schon ein Freund ist. Individualität ist wichtiger als der Preis. Es geht stets darum, dem anderen eine Freude zu machen.

Haben Sie schon einmal ein Geschenk von Ihrem Kollegen zu Weihnachten bekommen? Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen und Geschenkideen in den Kommentaren mit uns.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.